Nachrichten - Termine - Veranstaltungen

Online-Weihnachtsgottedienst 2020

„Musik drückt die Harmonie der Welt aus.“

Wir bedanken uns bei Live Music Now für viele, schöne Konzerte im Wendepunkt Salzstraße. Leider konnten in diesem Jahr – aufgrund der Corona-Pandemie – keine Konzerte stattfinden. Wir hoffen, dass wir unsere Türen für ein nächstes Konzert wieder öffnen können.

Die Musiker*innen sind genauso betrübt und haben nun in der Hochschule ein Konzert mit weihnachtlicher Musik aufgenommen, dass sie den Besucher*innen ihrer Konzerte schenken wollen:

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ – das war eine prägende Erfahrung des weltberühmten Geigers Yehudi Menuhin. Der Humanist und Weltbürger verstand Musik nicht nur als Kunst, sondern als Beitrag zu einer besseren Gesellschaft. Dieser Gedanke liegt der von ihm 1977 in Großbritannien gegründeten Organisation Live Music Now zu Grunde.

Live Music Now vermittelt die Überzeugung, dass Musik auch Therapie ist, und fördert dabei junge, besonders qualifizierte Künstler, die am Beginn ihrer Karriere stehen. Die Musik soll Menschen zugutekommen, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht in Konzerte gehen können. Das Musizieren gibt den Zuhörern Kraft und Trost und ist für den Musiker eine prägende, für eine erfolgreiche Karriere wichtige Erfahrung.

Der Verein YEHUDI MENUHIN Live Music Now trägt dieses Erbe fort und veranstaltet kostenlos Konzerte für Menschen, die dauerhaft oder vorübergehend in Krankenhäusern, Altenheimen, Waisenhäusern, Gefängnissen, Hospizen oder anderen sozialen Einrichtungen leben. Für diese Menschen wird die Musik zur Brücke zum Leben und bietet Hilfe, wo Sprache versagt.

Wir bedanken uns bei Dorothea von Xylander, die es in den vergangenen Jahren ermöglicht hat, das solch beeindruckende Konzerte auch im Wendepunkt Salzstraße stattfinden konnten. Durch das Engagement von Frau von Xylander wurde Musik aus den Konzertsälen geholt und an einen Ort gebracht, wo sonst keine Musik erklingt. Für unsere Klient*innen und Besucher*innen ist es aufgrund ihrer prekären finanziellen Situation sonst nicht möglich Konzerte zu besuchen.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Künstler*innen, die bei uns gespielt und unseren Besucher*innen mit ihrer Musik große Freude bereitet haben. Die Musiker*innen, die sich für Live Music Now engagieren, sind nicht nur begabt, sondern besitzen auch das Interesse, die Sensibilität und die Ausstrahlung für das Spielen in der jeweiligen Umgebung. Das Musizieren vor ungewohntem Publikum ist für sie eine wichtige Erfahrung auf dem Weg zur menschlichen und künstlerischen Reife.

Vielen Dank! Wir hoffen auf ein baldiges Wiederhören.

Insel-Tage für Mitarbeitende auf Spiekeroog

Unter dem Motto „Den Horizont weiten…“ ging es vom 14. – 17. September 2020 auf die Nordseeinsel Spiekeroog. Zu dieser Fortbildung trafen sich 20 Mitarbeitende aus verschiedenen Einrichtungen des Lebensraum Diakonie e.V.

Lesen Sie hier den Bericht als pdf

Information - Diakonische Hilfe während der Corona-Lage

Der Lebensraum Diakonie e. V. tut alles, um seine Mitarbeitenden, die Besucher*innen unserer Beratungseinrichtungen und die Bewohner*innen unserer stationären Einrichtungen bestmöglich vor dem Corona-Virus zu schützen. Außerdem setzen wir selbstverständlich alle Weisungen der staatlichen Behörden nach Kräften und den Umständen um.

Gleichzeitig sind wir für alle Menschen da und erreichbar, die unsere Hilfe suchen. Wir lassen niemanden allein.
Sie können die Mitarbeitenden unserer Beratungseinrichtungen deshalb weiterhin und verlässlich erreichen, und zwar telefonisch oder per E-Mail.
Die Kontaktdaten finden Sie hier auf der Homepage unter „Unsere Angebote“ und auf den Aushängen an unseren Einrichtungen.

Auch wenn es ungewohnt ist: Viele Anliegen lassen sich auch am Telefon regeln.
Bitte zögern Sie also nicht, sich an unsere Kolleg*innen zu wenden.
Auch die Ausgabe von Lebensmittelgutscheinen oder Post ist sichergestellt.

Angebote, bei denen sich sonst viele Menschen auf engem Raum begegnen und bei denen die Ansteckungsgefahr hoch ist, werden mit Schutzkonzepten fortgesetzt.

In unseren stationären Einrichtungen – Wichernhaus, Wohnstätte Lüner Damm, Herberge plus und MaDonna – bestehen bis auf Weiteres eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten. Bitte halten Sie sich an die Regeln und helfen Sie so mit, unsere Bewohner*innen zu schützen. Unsere Sozialkaufhäuser und die Jugendzentren sind wieder geöffnet.

Wenn Sie die Unterstützung der Diakonie brauchen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir sind für Sie da. Nehmen Sie bitte zunächst telefonisch Kontakt auf. Denn helfen unsere Mitarbeitenden Ihnen gerne weiter.

Mit den besten Wünschen und herzlichen Grüßen

Ihr Team des Lebensraum Diakonie e.V.